Journal 2016

zurück zu: 2018 2017 weiter zu: 2015 2014 2013 2012

Dezember:

13.12.2016

Gespräch im Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen u. Familie des Landes Brandenburg.
Aus unseren Reihen reisten Brunhilde und Erich Ernst, Sylvia Kreier und Horst Gördel nach Potsdam.
Hier der ausführliche Bericht, geschrieben von Horst Gördel: Besuch im Ministerium

12.12.2016

Selbsthilfekongress 2016, eine Veranstaltung der Barmer GEK und der BAG Selbsthilfe in Berlin
Thema: „Entwicklungslinien der gesundheitsbezogenen Selbsthilfe“
Teilnehmer unserer SHG: Brunhilde u. Erich Ernst mit Sylvia Kreier

10.12.2016

Das 17. Dresdner Patientenseminar fand am 10. Dezember am Universitätsklinikum Carl Gustav Carus statt.
Mitglieder unserer SHG, Angela u. Andreas Smolinski sowie Birgit und Udo Lischke, beteiligten sich mit einer Standbetreuung. Bei diesem Seminar konnten sich Patienten auf der Warteliste umfassend zu allen wichtigen Themen vor und nach der Transplantation informieren.
==> Bilder dazu.

November:

26.11.2016

Am 26. November nahmen erstmals Vertreter unserer SHG, Birgit Lischke und Jörg Stummer, am Patiententreffen des Nierentransplantationszentrums am Universitätsklinikum Halle/Saale teil.
Bei der sehr gut besuchten Informationsveranstaltung konnten sich Patienten und deren Angehörige über aktuelle Themen aus dem Bereich der Organspende und Transplantation informieren.
==> Bilder dazu.

20.11.2016

Am 20. November lud der AOK-Bundesverband zur Teilnahme an der Selbsthilfetagung „Selbsthilfe-(K)eine Frage des Alters“ nach Berlin ein.
Teilnehmer: Brunhilde Ernst und Sylvia Kreier

11./12.11.2016

Unter dem Motto „20 Jahre Selbsthilfebeirat der DRK-Selbsthilfekontaktstelle-Im Zeichen der Gesundheit“ lud die Leiterin Heike Rademacher nach Neubrandenburg ein. Unsere Mitglieder Brunhilde u. Erich Ernst beteiligten sich mit einem Informationsstand an dieser Veranstaltung.

02.11.2016

KISS_Logo Chemnitz: eine Veranstaltung über Fördermöglichkeiten für Selbsthilfegruppen „Ohne Moos nix los“ mit Vertretern der Knappschaft Chemnitz/Sachsen
Teilnehmerin: Birgit Lischke

September:

24.09.2016

Zum fünften Mal fand unser Vereins-Seminar in der Müritz Klinik in Klink statt.
Unser Programm enthielt wieder sehr interessante und aktuelle Themen.
Herzlichen Dank an unsere Referenten, welche ihre Vorträge mit viel Engagement und Leidenschaft vortrugen:
Dirk Janek, FA für Urologie, Müritz Klinik
PD Dr. med. Peter Nickel, Klinik f. Nephrologie, Charité Berlin, Virchow-Klinikum
Cornelia Czerwinski, Krankenschwester, Müritz Klinik
==> ein Bericht der Familie Gördel und Bilder dazu

17.09.2016

Das Virchow-Klinikum lud zum Arzt-Patienten-Seminar nach Berlin ein.
Die vielseitigen Themen dieser Informationsveranstaltung ersteckten sich von der Wartelistenzeit, Adipositasberatung, Lebendspende bis zur Ernährung vor und nach der Transplantation.
Vertreten wurde unsere SHG durch Brunhilde u. Erich Ernst, Marlies Martins mit Andreas Triebel sowie Sandra und Horst Gördel.

August

26.08.2016

„Organspende geht uns alle an“
Auf dem Rostocker Universitätsplatz organisierten aktive Mitglieder unserer SHG einen Tag, um über Organspende zu informieren und aufzuklären. Diese Informationstage sind uns eine Herzensangelegenheit, denn es besitzen immer noch zu wenige Menschen einen Organspendeausweis. Gerne beantworteten unsere Mitglieder die Fragen der interessierten Rostocker. In persönlichen Gesprächen konnten sie viel aus eigenen Erfahrungen berichten.
Unterstützt wurde dieser Aktionstag durch die BARMER GEK.

Es war uns eine Freude folgende Ehrengäste an unserem Stand zu begrüßen:
Herrn Dr. Chris Müller, Finanzsenator der Stadt Rostock,
Herrn Prof. Dr. Ernst Klar, Direktor d. Abteilung f. Allgemeine, Thorax-, Gefäß-u. Transplantationschirurgie am   Uniklinikum Rostock, sowie
Herrn Norbert Lüdde, Regionalgeschäftsführer der BARMER GEK in Rostock
==> ein Bericht der Familie Gördel.
==> Pressemitteilungen der OSTSEE-ZEITUNG, der Norddeutsche-Neueste-Nachrichten und Bilder dazu

20.08.2016

„Organspende – Leben kann man auch teilen“
Genau das war unser Thema am 20. August auf dem Dresdner Stadtfest.
Mit Unterstützung der BARMERorganisierten wir einen Informationstag rund um die Organspende.
Interessierte Bürger informierten sich an unserem Stand über unsere Selbsthilfegruppe. Im Mittelpunkt standen Gespräche über Organspendeausweise und wie wichtig es ist, sich frei und bewusst für oder gegen eine Organspende zu entscheiden.

Als Ehrengäste konnten wir an unserem Stand begrüßen:
Frau Heinrich, Leiterin Verträge bei der Landesvertretung Sachsen der BARMER GEK,
Herrn Rohwer, Mitglied des Sächsischen Landtags u. Vorsitzender des DRK Dresden, sowie
Herrn Prof. Dr. Hugo, Leiter Nephrologie am Universitätsklinikum Carl Gustav Carus.
==> Pressemitteilung
==> Berichte der Familien Hoffmann und Liebscher und Bilder dazu

Juni:

04.06.2016

Am 4. Juni 2016 fand im Uniklinikum Dresden wieder das Patientenseminar zum Thema
„Die Zeit mit der neuen Niere“ statt.
Wie immer war unsere Selbsthilfegruppe vertreten. Unser Stand wurde betreut durch:
Angela u. Andreas Smolinski, Marion u. Holger Liebscher sowie Birgit u. Oliver Lischke.
Wir konnten wieder interessante Gespräche führen und wertvolle Hinweise zur Nierenlebendspende geben.
==> Bilder dazu

01.06.2016

Öffentliche Anhörung im Bundestag
Gerne folgten wir am 1. Juni 2016 einer Einladung nach Berlin zur
öffentlichen Anhörung zum Transplantationsregister im Deutschen Bundestag.
Unsere Brunhilde Ernst vertrat unsere Selbsthilfegruppe als Sachverständige, als Zuhörer dabei waren Birgit Lischke und Sylvia Kreier.
==> Transplantationsregister nachdrücklich befürwortet
Bilder dazu

Mai:

27./28.05.2016

Am 27./28. Mai 2016 beteiligten wir uns am 10. Müritzer Pflegesymposium. Hier wurden verschiedene Themen aus der Transplantationsmedizin und auch sozialrechtliche Themen diskutiert. Brunhilde u. Erich Ernst sowie Birgit u. Udo Lischke reisten nach Plau am See in Mecklenburg.
==> Bilder dazu:

April:

?.04.2016

Zu unserem Frühjahrs-Seminar reisten wir an die Nordsee, in das wunderschöne kleine Hafenstädtchen Büsum. Für unseren Projektabend haben wir uns Nicole Scherhag eingeladen. Sie sprach zum Thema: Sozialrechtliche Aspekte rund um die Lebendspende-Transplantation. Frau Scherhag vermittelte uns in kurzer Zeit viel Wissenswertes über Sozialrecht. Ihr Vortrag war sehr interessant, informativ und wurde mit viel Freude vorgetragen. Für das gelungene Wochenende danken wir unseren Organisatoren Gabriele und Wolfgang Rejzek.
==> Berichte der Familien Berster, Hoffmann und Schönau und Bilder dazu
Dieses Projekt wurde gefördert durch das finanzielle Engagement des AOK-Bundesverbandes.
AOK_BV_Logo

März:

03.03.2016

Am 5. März lud das Transplantationszentrum Köln zum Patiententag „Nierenlebendspende“ ein. Unsere Mitglieder Monika u. Siegfried Berster sowie Brunhilde u. Erich Ernst vertraten unsere Selbsthilfegruppe. Zum Tagesordnungspunkt „Selbsthilfe im Rahmen der Lebendspende“ berichtete Brunhilde Ernst über die Tätigkeiten in unsere SHG und Monika Berster über die Nierenspende an ihrem Ehemann.


zurück zu: 2018 2017 weiter zu: 2015 2014 2013 2012